Abteilungen

Gelehrsamkeit , die sich im Ausbreiten aller möglichen , meist nicht

unbedingt geforderten Erklärungen gefällt . Hierher gehören die hi

storisierenden Hinweise auf einstige Verhältnisse 1 und die ety

mologischen Deutungsversuche 2 .

Die These von Notkers Autorschaft wird durch den zuletzt

genannten Umstand nochmals und in verstärktem Maße erhärtet .

Denn auch wissensmäßig besteht eine auffällige Übereinstimmung

zwischen Notker und dem sogenannten Mönch von St . Gallen .

Die Kenntnisse , die die Gesta vermitteln , sind die Kenntnisse des

Formelbuches , des Martyrologiums , der Notatio de viris illustribus .

Hier wie dort zeigt sich das gleiche Interesse für mythologische Re

miniszenzen , für griechische Ausdrücke , für deutsche Bezeich

nungen 3 . Hier wie dort herrscht dieselbe historische 4 und hagio

graphische Sicht 5 , deren Gesichtswinkel sich nicht als der übliche ,

gewohnte , sondern als einmalig und originell erweist . Und beid

seitig verrät sich die nämliche erstaunliche Belesenheit , wobei zu

dem die gleichen Tendenzen zu Tage treten : betonte Verehrung

Bedas 6 , ausgesprochene Vorliebe für Alkuin 7 , deutliche Neigung

zu Cassian 8 .

2 . ZEIT DER ABFASSUNG

Notker Balbulus ( ca . 840912) 1 schrieb die Gesta Karoli

Magni für Karl III . nieder 2 , anscheinend auf dessen höchsteigene

1) Z . B . Gesta 1 , 5 S . 8 : rex , quod nomen imperii veteribus in usu

fuit ; 1 , 18 S . 23 : ad hostiarium vel scarionem suum , cuius dignitatis aut

ministerii viri apud antiquos Romanorum ediliciorum nomine cense

bantur . 2) Z . B . die Deutung des WortesMette " in Gesta 1 , 10

S . 15 . Vgl . Zeumer S . 107 ; Zeppelin S . 46 ; Strecker a . a . O . S . 1107

Anm . IIIb ; Willwoll S . 204ff . 3) Vgl . die Zusammenstellung bei

Zeumer S . 108 . 4) Der Tod Kaiser Julians wird in der Notatio ( ed .

Dümmler , Das Formelbuch des Bischofs Salomo III . von Konstanz S . 77)

wie in den Gesta ( 2 , 1 S . 49) als entscheidende Zäsur dargestellt . Vgl .

Zeumer S . 105f . 5) Die Heiligen Desiderius , Gallus und Columban

erscheinen sowohl im Martyrologium ( Migne PL . 131 , 1087) als auch in

den Gesta ( 2 , 1 S . 49) eng verknüpft . Vgl . Zeumer S . 110 . 6) Vgl .

Notatio S . 64 , 66 , 69 und Gesta 1 , 2 S . 3 ; 2 , 16 S . 81 . Dazu

Zeumer S . 106 . Vgl . auch J . M . Clark , The Abbey of St . Gall as a Centre

of Literature and Art ( 1926) S . 63 ; H . Schreiber , Beda Venerabilis in der

ma . Bildung , StMGBO . 55 ( 1937) 13 . 7) Vgl . Notatio S . 72 und

Gesta 1 , 2 S . 3 . Dazu A . Kleinclausz , Alcuin ( 1948) S . 282 . 8) Vgl .

Notatio S . 70 und Gesta , Apparat .

1) Die Lebensumstände Notkers hat v . d . Steinen in seiner Mono

graphie , Notker der Dichter 1 , 32ff ., ausführlich dargestellt ; auf eine bio

graphische Skizze kann hier deshalb füglich verzichtet werden . Zur Frage

der Lebensdaten Notkers vgl . auch Langosch , Verfasserlexikon 5 , 736 .

2) Vgl . Gesta 2 , 16 S . 80 : Proposueram quidem , o imperator auguste , de