Abteilungen

Suche nach igne  in allen Bänden  
Suche nach igne  in diesem Band  
HTML Scan Zusatzinfo   

ganzen Werkes im Überblick zu erfassen , werden im folgenden

nur die typischen Fälle ohne Textvarianten und Fundstellen , die

über das Wortverzeichnis zu ermitteln sind , angeführt . Die

Behandlung von Morphologie und Syntax erfolgt mehr summa

risch , da gerade letztere sich als noch sehr verworren erweist , bei

nahe mehr , als es in anderen zeitgenössischen Werken der Fall ist ,

so daß nicht auszuschließen ist , daß der Autor der Kosmographie

absichtlich nachgeholfen hat , um sein Werk schwerer verständlich

und geheimnisvoller zu machen . Hingegen soll dem Wortschatz ,

der in seiner ungemeinen Variabilität geradezu ein Charakteri

stikum des Werkes darstellt , eine ausführlichere Behandlung

zuteil werden .

1 . Orthographie

a) Vokalismus

E für Ĭ

In der Mehrzahl der Fälle erfolgt die Vokalveränderung in unbe

tonter Silbe : aredam , caledus , floredum , maceda , soledorum ,

torredus , valedo ; areditate – borrecum , brumerecum , camare

ca , tartareca – fertelissima , sterelis – palleum , millearia –

acumene , emenus , pagena , mercemoniis – ambiguetate , per

spicuetate , viduetate – clarecatio , fratrecida – arteficium ,

artefices , aurefices – asserebusque , alequibus , alequod – cer

censem , scentilla – trepudiantes – trea – clepius – umbeli

cum – regida .

New York 1924) ; Jeanne Vielliard , Le latin des diplomes royaux et

chartes prívées de l ' époque mérovingienne(1927) ; M . A . Pei , The Language

of the Eight Century Texts in Northern France ( Diss . New York 1927) ;

B . Löfstedt , Studien über die Sprache der langobardischen Gesetze ( Stu

dia Latina Upsaliensia 1 , 1961) ; Eva Gottscballer , Hugeburc von

Heidenheim . Philologische Untersuchungen zu den Heiligenbiographien

einer Nonne des achten Jahrhunderts ( Münchener Beiträge zur Mediävistik

und Renaissance - Forschung 12 , 1973) .