Abteilungen

Nachträge und Berichtigungen ,

D . 1 . S . 1 , 16 . Über die Nachtragung des Ortes in der Datierung s . die Einleitung

S LXXI .

D . 3 . S . 4 , 30 statt transquillitate lies : tranquillitate – Z . 39 habeatur scheint auf

Rasur zu stehen . – S . 5 , 1 zu VI . idus iul .: die Tagesangabe ist vielleicht nach

getragen .

D . 8 . S . 10 , 8 statt Botfelden lies : Bodfeld . – Z . 34 der obere Teil des Siegels , das z . T .

die Datierung bedeckt , ist zerstört . – Z . 35 nach sept . ist die Note c versehentlich

ausgelassen ; zwischen sept . und ind . ist eine größere Rasur . Über die Datierung

s . auch die Einleitung S . LXIX .

D . 9 . S . 11 , 3 statt Bohtfelht lies : Bodfeld . – Z . 11 . Über die Datierung vgl . auch die

Einleitung S . LXIX .

D . 10 . S . 12 , 7 hinter aus A : – Rosenfeld UB . des Hochstifts Naumburg 1 , 30 nº 39

aus A , wo Kizerin auf eine Wüstung bei Beuditz an der Wethau gedeutet wird .

D . 11 . S . 14 , 6 . Vom Siegel ist nur ein kleines Fragment erhalten .

D . 13 . S . 16 , 25 . Die Quelle von Mariondi ( M) ist eine notarielle Abschrift vom J . 1346 ,

jetzt in der Vatikanischen Bibliothek zu Rom ( Carte del Capitolo di Acqui) ( A) .

– Z . 30 hinter ( M) : = Gasparolo Cartario Alessandrino 1 , 13 nº 8 Reg . – Der

Variantenapparat zu D . 13 ist ganz zu streichen und der Text unter Weglassung

offenbarer Schreibfehler wie folgt zu verbessern bzw . in den Noten zu ergänzen :

S . 17 , 6 vor In : ( C .) – Henricus A . – Z . 8 – 9 temporibus . . . perfluatur A .

– Z . 10 statt praesentium * et lies : presencium videlicet ac ( wie in VU .). – Z . 11

vel fehlt in A ; Z . 11 Benegarii A . – Z . 18 statt castella et lies : castella vel ( wie

in VU .). – Z . 21 . 31 statt quidquid lies : quicquid . – Z . 22 statt Septebrium hat A

Setebrium . – Z . 24 statt Cauro : Caurro . – Z . 25 statt terris lies : terris et . – Z . 27

statt Vidixonem hat A Vidixionem . – Z . 30 statt videlicet hat A id . – Z . 31 in

statt infra A . – Z . 36 statt aquarum lies : aquarumque . – Z . 37 statt curtes lies :

cortes . – S . 18 Z . 6 statt domini lies : domni und statt ( M .) regis lies : regis ( M .).

– Z . 7 Kadelonus A ; statt advicem lies : vice . – Z . 8 : Dat . A ; statt MXL lies :

Mº XLmo . – Z . 9 Henrici A .

D . 17 . S . 23 , 16 . Über den Charakter dieses Stückes vgl . jetzt die Ausführungen von

Zatschek Studien zur mittelalterlichen Urkundenlehre , Konzept , Register und

Briefsammlung ( Brunn - Prag 1929) 11 ; vgl . auch den Nachtrag zu D . 29 . –

Z . 32 . Zu den Ortsbestimmungen vgl . F . Schneider Reichsverwaltung in Toscana

1 , 320 Anm . 1 ( mit Verbesserungen zum Register von DD . 4) . – Z . 39 statt prascuis

lies : pascuis .

D . 18 . S . 24 , 24 nach aus A : – Rosenfeld UB . des Hochstifts Naumburg 1 , 32 nº 42

aus A . – Über die Nachtragung der Tagesangabe s . die Einleitung S . LXIX .

D . 21 . S . 29 , 7 statt archicancellarii , das Hund vielleicht willkürlich setzte , ist wohl zu

lesen archicapellani ; vgl . die Einleitung S . XXV Anm . 3 .

D . 22 . S . 29 , 15 lies : Originaldiplom im Staatsarchiv zu Bozen ( A) . – Z . 19 vor Böhmer

schalte ein : Santifaller Brixener Urkunden 25 nº 20 aus A . – Über die Nach

tragungen der Tagesangabe in DD . 22 – 24 vgl . die Einleitung S . LXIX .