Abteilungen

Übersicht der Urkunden

nach Empfängern und Überlieferung .

Abkürzungen : A . = Archiv , B . = Bibliothek , D . = Diözese , DepA . = Départementalarchiv , NatA . =

Nationalarchiv , NatB . = Nationalbibliothek . Majuskelbuchstaben ohne Punkt sind die für die Über

lieferungen gebrauchten Siglen . Zwei Striche vor einer Nummer oder einer Reihe von Nummern

bedeuten , daß die Urkunden nur in Abschriften oder Drucken überliefert sind ; wo diese Striche fehlen ,

sind die Urkunden in originaler oder urschriftlicher Überlieferung erhalten . – Die französischen und

italienischen Ortsnamen , die mit Saint oder San beginnen , sind unter S , die deutschen mit Sankt

beginnenden unter dem darauf folgenden Buchstaben eingereiht .

Aachen . – Kollegiatstift . S . Adalbertus , S . Her

mes . D . Lüttich .

‖ 73 im Chartularium S . Adalberti Aquensis

aus dem 13 . Jh . im StadtA . zu Aachen ( B) , Ex

tractum archivii S . Adalberti Aquensis aus dem

18 . Jh . im StaatsA . zu Düsseldorf ( C) und im

Dusselschen Kopialbuch aus dem 18 . Jh . eben

da ( D) .

Vgl . DD . 3 , 726 .

Aachen . – Pfalzkapelle . S . Maria .

‖ 94 im Liber privil . S . Mariae Aquensis aus

dem Ende des 12 . Jh . in der StaatsB . zu Berlin

( B) und im Kopialbuch aus der ersten Hälfte

des 13 . Jh . im StadtA . zu Aachen ( C) .

Vgl . DD . 1 , 639 und DD . 3 , 726 .

Abdinghof , Kloster . – s . Paderborn .

Abenza , Schwester der † Kaiserin Kunigunde . –

s . Gorze .

Acqui . – Bistum .

296 . ‖ 13 . – Das Original im bischöflichen

A . zu Acqui . – Für 13 und zur Ergänzung

von 296 notarielle Abschriften vom J . 1346 in

der Vatikanischen B . zu Rom ( B) und Auszüge

im Or . transsumt K . Karls IV . vom 1 . Februar

1361 und im Summarium privil . episcopatus

Aquensis des 17 . Jh . im bischöflichen A . zu

Acqui ( C) .

Die Urkunden des KapitelA ., darunter B , die verschollen

geglaubte Quelle Moriondi ’ s , sind jetzt in der Vatikanischen

B . deponiert ( s . unten Nachträge) . – Die oben S . 16 be

nutzten Auszüge B und C sind ebenso wertlos wie die

Abschriften im Cartularium Aquense aus dem 17 . Jh . der

Raccolta Bosio im Collegio degli Artigianelli zu Turin . –

Vgl . DD . 2 , 897 ; 3 , 726 und Kehr Ital . pontif . 6 b , 190 ff .

Adalbert , Erzbischof von Bremen , und seine Brü

der Theti und Friedrich . – s . Bremen und

Merseburg .

Adalbert , Mönch und sein Bruder Guimmar . –

s . Casa aurea

Adalbert , Markgraf . – s . Österreich .

Adalger , königlicher Kapellan , später Kanzler .

– s . Magdeburg und Worms .

Adalram , Getreuer . – s . Goess .

Adelrad , Abt .

‖ 95 Auszug in Spangenbergs Historia des

Closters Mansfelt .

Aus welchem Kloster D . 95 stammt , läßt sich nicht

mehr sicher feststellen .

Adria . – Bistum .

‖ 315 im Transsumt von 1296 im Catasticum

episcopatus Adriae des 15 . Jh ., Cod . lat . 27312

der StaatsB . zu München ( B und B 1 ).

Die zahlreichen Abschriften daraus von Prisciani ,

Fontanini u . a . kommen nicht in Betracht . – Über B und

die daraus abgeleiteten Kopien s . Kehr Ital . pontif . 5 , 189 .

Agnes , Königin und Kaiserin . – s . Bamberg und

Speyer .

Aio , Getreuer – s . Magdeburg ( vgl . auch DK . II .

182) .

Anno , Erzbischof von Köln . – s . Bamberg , Bistum .

Anselm , Getreuer . – s . Utrecht .

Aquileja . – Patriarchat .

‖ 16 . 19 . – Für 16 Kopialbücher des 15 . Jh .

in den Consultori in iure im StaatsA . zu Vene

dig ( C) . – Für 19 Codex Trevisaneus aus dem

Anfange des 16 . Jh . ebenda ( D) .

Vgl . DD . 1 , 639 ; 2 , 897 ; 3 , 726 ; 4 , 433 und Kehr Ital .

pontif . 7 a , 17 f . und 7 b , 31 . – Auch die für D . 19 be

nutzte Abschrift Fontanini ’ s hat keinen selbständigen Wert .

Ardagger ( Niederösterreich) . – Kollegiatstift .

S . Crux , S . Maria . D . Passau .

‖ 230 im Cod . 238 des 12 .– 13 . Jh . in der

StiftsB . zu Seitenstetten ( B) . – Auch in den

Transsumten K . Maximilians I . vom J . 1517 ,