Abteilungen

VORREDE .

Es sind jetzt gerade 40 Jahre , daß die Zentraldirektion ihrem am 27 . Oktober 1926

verstorbenen Mitglied Harry Bresslau die Bearbeitung und Herausgabe der Kaiserurkunden

des 11 . Jahrhunderts übertrug . Mit der ihm eigenen Arbeitsfreudigkeit und Energie ist

der durch seine vorausgegangenen Arbeiten über die Regierungen Heinrichs II . und Kon

rads II . vor allen andern dazu berufene Gelehrte an diese große Aufgabe gegangen und

hat sich ihr durch vier Jahrzehnte , wenn auch mit nicht durch ihn verschuldeten Unter

brechungen , gewidmet . Bereits im J . 1900 erschien der erste Teil mit den Texten der

Diplome Heinrichs II ., und zu Anfang 1903 lag der ganze stattliche Band , der dritte

in der Reihe der Urkunden der deutschen Kaiser und Könige , vor ; im Herbst 1909 kam

der nächste ( vierte) Band mit den Diplomen Konrads II . heraus ; der fünfte mit den

Diplomen Heinrichs III . sollte sich unmittelbar daran anschließen . Das schnelle Fort

schreiten dieser Serie erschien gesichert hauptsächlich durch den glücklichen Umstand ,

daß seit dem Herbste 1901 ein gerade für diese Arbeiten besonders geeigneter Mitarbeiter ,

Hans Wibel , in Bresslaus Abteilung eingetreten war , einer jener seltenen Spezialisten ,

der durch die Mitarbeit am vierten Diplomataband geschult mit dem rastlosen Fleiße

und der auch das Kleinste beachtenden Aufmerksamkeit , der umständlichen Gründlichkeit

und nüchternen Besonnenheit und zugleich mit einer nie ermüdenden Kombinationskraft ,

wie sie den wahren Diplomatiker ausmacht , sich der Bearbeitung der Urkunden Hein

richs III . annahm , mit solchem Erfolge , daß Bresslau bereits an die Organisation auch

der weiteren Aufgaben seiner Abteilung denken konnte : er wollte mit Wibel noch den fünften