Abteilungen

Signum domni Ottonis ( MF .) serenissimi regis .

Liudulfus cancellarius advicem Brunonis archicancellarii recognovi . ( SR .) ( SI . D .)

Data in . kal . mai . anno dominicae incarnationis DCCCCLVIII , indictione I , re

gnante piissimo rege Ottone anno XXIII ; actum Hingilinheim ; feliciter .

194 .

Otto schenkt ein ihm gerichtlich zugesprochenes Gut in Chastres seinem Getreuen

Tietbold .

Köln 958 Juni 11 .

Chartular von Nivelles aus dem Ende des 15 . Jh . f . 14 ' im Staatsarchiv zu Brüssel ( A) .

Wauters in Revue d ’ histoire et d ’ archéol . 3 , 369 nº 1 aus A . – Stumpf Reg . 256 a .

Wahrscheinlich von LA . verfasst .

In nomine sancte et individue trinitatis . Otto divina annuente clemencia

rex . Noverint omnes fideles nostri presentes scilicet et futuri , qualiter nos rogatu

dilectissimi fratris nostri Brunonis archiepiscopi et Grodefridi a comitis quoddam pre

dium nostre potestati iure legitimeque diiudicatum , hoc videlicet quod Ymmo in villa

Castra et in pago Darnegouue ac in comitatu Rotberti comitis possidere visus est ,

cuidam fideli nostro Tietboldo in proprium damus cum appendiciis omnibus ad pre

dictum aspicientibus locum , mansis mancipiis edificiis pratis pascuis aquis aquarumve

decursibus silvis exitibus et redditibus . Et ut hec nostre auctoritatis tradicio verius

inviolata permaneat , hoc presens iussimus conscribi preceptum quod manu nostra fir

mavimus et anuli nostri impressione iussimus muniri .

Signum domini Ottonis invictissimi regis .

Liutulfus b cancellarius advicem Brunonis c archicapellani recognovit .

Data in . idus iun . anno incarnacionis domini DCCCCLVIII , indictione I , regnante

pio rege Ottone anno XXIII ; actum Colonie ; amen .

195 .

Otto schenkt der bischöflichen Kirche zu Cambrai den durch Confiscation an ihn

gefallenen Ort Wambaix und die Besitzungen des Engibrand im Hennegau .

Köln 958 Juni 13 .

Nachzeichnung aus dem W . Jh . im Departementalarchiv zu Lilie ( A) .

Bethmann in Archiv 8 , 94 cit . aus A . – Le Grlay Glossaire topograph . de Cambrésis

( Cambrai 1849) 4 nº 2 aus A = Duvivier Recherches sur le Hainaut 339 nº 24 . –

Stumpf Reg . 257 .

Gleich DO . 39 nur in Nachzeichnung erhalten , welche einige Kennzeichen lothringischer

Schreibschule an sich trägt , aber den Ingrossisten der Urschrift nicht mehr festzustellen

ermöglicht . Gelegentlich der Nachzeichnung hat auch der Wortlaut mehrere Abänderungen

erfahren : so ist Otto der Kaisertitel beigelegt , ist in die Recognition ego und notavi ein

gesetzt , ist die Corroborationsformel etwas modernisirt worden . Trotzdem lässt sich als

194 . [ Foltz] a) Godefride A b) in A Augustus und zwar zunächst nach regis , dort durch

strichen und dann hier wiederholt c) Drunonis A .